PMLA Mehrkanal-Lasten mit Energiespeicherprüfung

Die Mehrkanal-Lasten der Serie PMLA sind mit einer umfangreichen Funktion zur Batterie- und Akkumulatorprüfung erweitert worden. Jeder Kanal kann einen angeschlossenen Prüfling kontrolliert entladen und die Werte für entnommene Ladung und Energie bereitstellen.

Bei lokaler Bedienung wird der Benutzer durch das Menü geführt, so dass das Gerät einige wichtige Einstellungen wie Strom- oder Unterspannungsschutz fordert. Die Funktion lässt sich auch komplett über eine Datenschnittstelle fernsteuern.

Die Entladefunktion arbeitet in einer der statischen Betriebsarten oder aber auch dynamisch mithilfe der List-Funktion, mit der Lastprofile erzeugt werden. Das sogenannte IUa-Entladen ist ebenfalls möglich. Hier wird der Prüfling zunächst mit konstantem Strom bis zu einer definierten Minimalspannung entladen, diese hält der betreffende Kanal solange konstant, bis ein vordefinierter Strom unterschritten wird.

Verschiedene aktivierbare Stopp-Kriterien beenden die Entladung: Ladung, Energie, Zeit, Strom, Spannung.