pageimage

PMLI Mehrkanallasten

  • Leistungsmerkmale
  • Details
  • Typenübersicht

Leistungsmerkmale

• Konfigurierbare Mehrkanallast
• Bis 12 Kanäle in 19"-2HESerie PMLI
• Beliebig konfigurierbar mit Modulen in 3 Spannungs-
   und 4 Leistungsklassen
• Module mit 150 W - 300 W - 450 W - 600 W
• Spannungen 60 V - 120 V - 240 V
• Ströme von 4,5 A bis 80 A
• Strom-, Spannungs-, Widerstands-, Leistungsbetrieb
• Dynamische Belastungen
• 1.800 W Gesamtleistung
• SCPI Programmierung mit Messfunktion
• Elektronischer Schutz
Analoge Messausgänge für Spannung und Strom
Analoger Steuereingang
RS-232 und GPIB-Schnittstelle mit Software-Tools

Details

Konfiguration
Die PMLI Elektronische Mehrkanallast verfügt über bis zu 12 Steckplätze für Lastmodule. Es stehen Lastmodule mit verschiedenen Leistungen von 150 W, 300 W, 450 W oder 600 W zur Verfügung. Je nach Leistung belegt ein Modul einen (150 W), zwei (300 W), drei (450 W) oder vier Steckplätze (600 W).


Lastmodule
Die Module sind in drei verschiedene Spannungen 60 V, 120 V und 240 V und für Ströme von 4,5 A bis 80 A verfügbar. Dadurch können verschiedene Kombinationen konfiguriert werden, wie z.B.:
1 x 600 W + 1 x 450 W + 2 x 300 W + 1 x 150 W
Die Gesamtleistung beträgt max. 1.800 W.
Die Lasten können somit einfach an Prüflinge mit Mehrfachausgang angepasst werden.
Die Lasteingänge sind galvanisch voneinander getrennt. Dadurch sind sehr einfach Systeme speziell für die Anforderungen bei mehrkanaligen Burn-In-Einrichtungen konfigurierbar.

Betriebsarten
Folgende Betriebsarten sind wählbar:

  • Strombetrieb
  • Spannungsbetrieb
  • Widerstandsbetrieb
  • Leistungsbetrieb
  • Dynamisch mit 2 Einstellwerten

Eine einstellbare Triggerspannung gibt den Stromfluss erst bei deren Überschreiten frei.

Lastmodule
Die Module sind in drei verschiedenen Spannungen und vier verschiedenen Leistungsklassen verfügbar. 

Anschlüsse
Die Lasteingänge sind an steckbaren Klemmenleisten herausgeführt. Alle Lasteingänge sind galvanisch voneinander getrennt.

Analoge Messausgänge, analoger Steuereingang
Für jedes Lastmodul sind analoge Messausgänge 0 ... 10 V  für Spannung und Laststrom vorhanden. Über einen analogen Steuereingang kann der Laststrom zusätzlich mit 0 ... 10 V eingestellt werden.

Kühlung
Durch die Luftführung von der Frontplatte zur Rückwand lassen sich komprimierte Schranksysteme ohne Zwischenräume realisieren. Die temperaturgesteuerte Lüfterregelung sorgt für ein  angenehmes Betriebsgeräusch.

Geräte und Schnittstellen
stehen in folgenden Ausführungen zur Verfügung:

PMLI-M Master-Gerät mit GPIB- und RS-232-Schnittstelle und PMLI Systembus zum Anschluss von bis zu 8 Slave-Geräten

PMLI-S Slave-Gerät mit PMLI-Systembus zum Betrieb an einem Mastergerät, mit Ausgang für ein weiteres Slave-Gerät.

SLOT4   leeres Kühlermodul (ohne Lastmodule) mit 4 freien Steckplätzen. (Je nach Kanälen 1x, 2x oder 3x pro Gerät erforderlich)

PMLI05 Option Externer LAN-RS232-Adapter

Programmierung
Die Programmierung erfolgt in SCPI-Syntax. Alle Kanäle können einzeln, gemeinsam oder in Gruppen adressiert werden. Aktuelle LabVIEW®-Treiber und Tools können von unserer Website heruntergeladen werden.

Dokumentation
Zum Lieferumfang gehört eine Bedienungsanleitung als PDF und gedruckte Allgemeine Sicherheitshinweise, jeweils in deutsch und englisch.

Typenübersicht

    40 V60 V120 V240 V
    150 W30 A
    M15-04
    20 A
    M15-06
    10 A
    M15-12
    4.5 A
    M15-24
    300 W40 A
    M30-06
    20 A
    M30-12
    9 A
    M30-24
    450 W60 A
    M45-06
    30 A
    M45-12
    13.5 A
    M45-24
    600 W80 A
    M60-06
    40 A
    M60-12
    18 A
    M60-24